Teil 1 funktionfähiges Template für GS

Teil 1 - Der Einstieg in das Templating mit dem freien CMS GetSimple - der Name ist Programm, denn dieses CMS ist klar und leicht beherrschbar strukturiert.

home » get simple » templating 1 funktionfaehiges template fuer das cms getsimple

Sie können bereits mit einer einzigen Zeile Code für GetSimple CMS Ihr erstes funktionierendes Template erstellen. Mit nur fünf Schritten und ohne jedwede Programmierkenntnisse haben Sie dies in 5 Minuten erledigt - mindestens. Ich zeige Ihnen wie es geht.

Schritt 1 - Template Ordner anlegen

Legen Sie einen neuen Ordner für Ihr neues Theme (Bsp. myTheme) wie folgt an:

domain.de/theme/myTheme

Code

Sie können dies mit Hilfe eines FTP-Clients machen, beispielsweise ist der FileZilla kostenlos nutzbar und bietet vollen Zugriff auf Ihre Domain-Struktur.

Schritt 2 - Template Datei erzeugen

In diesem Ordner legen Sie dann eine neue Datei namens template.php an (wie folgt).

domain.de/theme/myTheme/template.php

Code

Das erzeugen neuer Ordner können Sie ebenfalls mit dem FileZilla bewerkstelligen oder Sie nutzen die Admin-Werkzeuge Ihres Domain-Providers.

Schritt 3 - Das Template füllen

Öffnen Sie diese Datei mit einem Editor (die meisten Provider haben im Admin-Backend Online-Editoren die Sie nutzen können). Tragen Sie in die Datei template.php den folgenden Code ein:

<p><?php get_page_content(); ?></p>

Code

Der so genannte Codeschnipsel wird bei GetSimple als Template-Tag bezeichnet. Ich habe zusätzlich noch die p-Tags angefügt, um den Inhalt als Absatz zu formatieren. Das CMS-Framework bietet eine ganze Menge andere Tags mit verschiedenen Funktionen (schauen Sie sich die möglichen Tags an: http://get-simple.info). Speichern Sie die Datei ab, bzw wenn Sie lokal auf Ihrem PC entwickeln, laden Sie die Datei in den neuen Template-Ordner hoch.

Schritt 4 - Template aktivieren

Wechseln Sie in das Admin-Backend über die URL domain.de/admin und wählen über den Reiter Theme das neue Theme in der Combobox aus.

GS first Theme

Bestätigen Sie mit dem Button Activate Theme um das Theme einzuschalten. Ein Vorschaubild Ihres Themes gibt es noch nicht, daher zeigt der Theme-Browser ein graues Bild an.

Schritt 5 - Aufrufen Ihrer Webseite

Wechseln Sie in das Frontend und Sie sehen den Inhalt der Home-Seite (diese sollte immer existieren).

GS first Site

Sie sollten in etwa das Bild wie oben erhalten. Sie sehen eine einfache Seite die den Inhalt der ersten Page (in der Regel HOME) anzeigt.

Fertig!

Anmerkung - Ok ok, ich gebe es zu, dieses einzeilige Template ist wirklich extrem simpel aber es ging in diesem Beitrag darum den grundlegenden Mechanismus zu demonstrieren, wie Templates im CMS GetSimple erzeugt werden. Die Arbeitsschritte sind ziemlich einfach. Allerdings... Das Template besitzt offensichtlich noch kein Styling bzw. Layouting, HTML-Konform ist es auch nicht und zudem besitzt es keine ausreichende Sicherheit, da die PHP-Datei unter Umständen von Angreifern aufrufbar ist - dies muss noch angepasst werden.

Sie können mit weiteren Template-Tags herumprobieren, indem Sie weitere solcher Codeschnipsel in Ihre Template.PHP hineinkopieren. Eine vollständige Liste finden Sie hier: http://get-simple.info


FlightCMS
2024-01-28
Beitrag,Sortieren,Datum,Titel,ASC,DESC
post

WordPress 6 - Das umfassende Handbuch. Über 1.000 Seiten zu WordPress inkl. Themes, Plug-ins, WooCommerce, SEO und mehr - Mit WordPress mehr als nur ein Blog betreiben - es ist auch ein weit verbreitetes Content-Management-System. Im Buch finden Sie das Rundumpaket für jedes Anwendungsszenario: alle Installationen, Entwicklung und Administration eigener Themes und Plugins und Einstieg in HTML und CSS. Als Fortgeschrittener in Sachen WordPress werden Sie viele wertvolle Tipps und Hilfe finden, etwa bei Themen wie Custom Post Types oder Programmieren von Erweiterungen. So sind Sie schnell in der Lage, Ihr Webprojekt zum Erfolg zu bringen.

Wir können mit so genannten Affiliate-Links den Betrieb der Webseite etwas unterstützen, für Sie als Leser ist das natürlich vollkommen kostenlos.

Impressum


CMSWorkbench ist ein Tec- und Entwickler-Seite, rund um die Webtechniken der Content Management Systeme.

Datenschutz


Diese Webseite nutzt keine Cookies oder sonstige Speichermechanismen, die einen Rückschluss auf das Leserverhalten zulassen.

Kontakt


Sie können mit der Redaktion oder dem Administrator via eMail unter der Adresse: Kontakt@Oliver-Lohse.de aufnehmen.