Pico CMS blazing fast Flatfile CMS

Das freie Flatfile CMS Pico, ist eines der sichersten Content Management Systeme derzeit. Dieses CMS verzichtet bewusst auf die Schwachstelle des Admin Backend.

Download PicoCMS

PHP 8 und MySQL - Hier finden Sie einen leichten, fundierten Einstieg in die Webentwicklung mit PHP und seine Sprachgrundlagen. Erfahrenen PHP-Entwicklern bietet das Buch jede Menge Infos zu den fortgeschrittene Themen von PHP 8. Das Besondere dabei ist die Mischung aus Theorie und Praxis mit zahlreichen Code- und Anwendungsbeispielen. So lernen Sie professionelle Arbeitsweisen und nützliche Werkzeuge für die PHP-Entwicklung kennen.

Über Amazon unterstützen

Ansehen?

Das Pico CMS mit Twig hat ein Leerzeichen-Problem, denn Leerzeichen (Whitespaces) vor Templatevariablen werden von der internen Template Engine Twig verschluckt

Für das Pico CMS erzeugt dieses Codebeispiel eine Tagliste, die Beiträge mit gleichen Tags auflistet. Binden Sie diese Twig Template in einen Beitrags ein.

Der aktuelle Index des Pico Loops kann für die Steuerung unterschiedlicher Formate abgefragt werden, nutzen Sie das Tag loop.index der Twig Template Engine.

Der Loop des Pico CMS ist bereits auf der Projekt-Webseite gut dokumentiert, doch was wenn nur die ersten sechs Beiträge statt allen gelesen werden sollen?

Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie einen Bildindex in Markdown anlegen und im Texte auf diese Bilder leicht referenzieren können. Dies ist eine Erleichterung.

Mit der Markdown Syntax können Sie auch einen klickbaren Bildlink im Text eintragen. Es ist eine Schachtelung verschiedener bekannter Markdown Format-Befehle.

Dieser Beitrag soll Ihnen einen Eindruck vermitteln, wie ein einfacher PICO Beitrag in Markdown aussieht. Sie benötigen dafür einen beliebigen ASCII Editor.

Der Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie mit Hilfe des PicoPagesList.php Plugins weitere Beiträge des aktuellen Ordners anlisten. ▸

Erzeugen Sie benutzerdefinierte Variablen für Ihr Pico Theme und Template, die Sie zentralisiert nutzen können. ▸

Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie dynamische Templates anlegen, welches verschiedene Ordner anlisten kann. ▸

Möchten Sie einen Zurück-Button in jedem Beitragsverzeichnis im PICO CMS implementieren, dann lesen Sie diesen Beitrag. ▸

Neue Beitragsattribute können viel Arbeit bedeuten, eleganter kann mit dem Coding Arbeit vermieden werden. ▸

Statt alle Blogbeiträge im Loop aufzulisten, können Sie auch einen ganz konkreten Beitrag anzeigen und dessen Existenz zuvor prüfen. ▸

Beiträge des aktuellen Ordners auch ohne Plugin anzeigen ist einfach möglich. ▸

Zählen Sie imTwig-Template Variablen hoch oder runter, um das Templating zu steuern. ▸

Implementieren Sie mit geringem Aufwand ein Teaser oder Kategoriebild in der Landingpage des Pico CMS. ▸

Das Pico CMS bietet bereits eine ganze Menge an Meta-Attributen, eine vollständige Liste zeigt dieser Beitrag. ▸

Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie mit wenigen Handgriffen einen Seitenpaginator (Blätterfunktion) implementieren. ▸

if-Kontrollstrukturen im Twig-Template helfen Ihnen bestimmte Seiten auszuschließen. ▸

So legen Sie die wichtigen Metadaten eines Pico-Beitrags an. ▸

Erstellen Sie einen einfachen Hitcounter als Pico CMS Plugin. ▸

Dieser Beitrag zeigt Ihnen wie einfach die Installation und Inbetriebnahme eines PICO CMS ist. Es sind nur wenige Handgriffe. ▸

Ein Codingbeispiel eines Pico Plugins zum Verständnis der Wirkungsweise. ▸

Dieser Beitrag zeigt Ihnen, wie Sie die Standardsortierung im Pico CMS anpassen können. ▸

about me

About me

Mein Name ist Oliver Lohse. Ich bin diplomierter Wirtschafts-Informatiker und Organisations-Programmierer in verschiedenen Programmier-Sprachen und Markup-Dialekten, z.B. Java, JEE, COBOL, PHP, Python, MySQL, HTML, CSS, ANSI C, Lisp, Rexx, JavaScript, Scheme, ActionScript 2.0, Maschinensprache, Assembler und JCL. Seit mehr als 24 Jahren arbeite ich als Entwickler in einem großen Softwareunternehmen für Versicherungen in Hannover Niedersachsen und seit etwa 37 Jahren im EDV-Sektor mit wechselnden Aufgaben.