Nibbleblog   Das freie CMS Nibbleblog stammt aus der gleichen Feder wie Bludit und das sieht man. Nibbleblog ist ideal für kleine Webseite mit geringer Strukturtiefe.

____________

« Home

Das kleine Flatfile CMS Nibbleblog ist ein noch schlankerer Abkömmling des bekannten Bludit CMS. Hinter diesem Blog-System verbirgt sich der selbe Entwickler aka "DigNajar". Das Backend erinnert sehr stark an Bludit und lässt daher seine Herkunft deutlich erkennen, jedoch im Funktionsumfang deutlich reduziert.

Der große Vorteil von Nibbleblog ist, es ist noch kleiner als Bludit, bietet ähnliche Funktionen und sogar eine Kommentarfunktion die ich bei Bludit schon oft vermisst habe (sofern man sich das als Domainbetreiber antun möchte).

Es sind bereits einige Themes dabei, wobei ich persönlich das Theme Echo am gelungensten impfinde, da die Farbwahl und das Layouting modern wirkt.

Nachteilig ist die Tatsache, das es für dieses CMS kaum noch Weiterentwicklungen gibt. Es wird nicht mehr in dem Maße befeuert wie es bei Bludit oder Automad der Fall ist. Dennoch kann man dieses CMS natürlich problemlos nutzen und individuelle Anpassungen sind leicht selbst erledigt. Beispiele dafür sind in dieser Domain zu finden.

GitHub: https://github.com/dignajar/nibbleblog



Weiter stöbern


Template-Variablen

McUgen V8 arbeitet mit Template-Variablen wie jede andere Template-Engine auch. Die Formatvorschrift ist {post-x} wobei x eine fortlaufende Nummer für die Anzahl der Beiträge darstellt. Bei 99 Beiträgen müssen folglich {post-0}...{post-99} Variablen in die Landingpage eingetragen werden, die dann mit realen Posts besetzt werden.

Nibbleblog es geht nicht weiter

Die Entwicklungen zum kleinen Nibbleblog stehen schon seit vielen Jahren still. Der Entwickler hat die Tätigkeiten eingestellt.


Autor: Oliver Lohse   Datum: 2020-07-30   Kategorie: Nibbleblog   Schlagworte: McUgen • CSS • Layout • Templates